März, 2010
Das Sprechen nicht verlernen!

Es gibt in einer Folge von „Two and a half men“ eine Szene, in der Jake, etwa 13 Jahre alt, mit einer Klassenkameradin auf der Couch sitzt und beide, anstatt zu reden, miteinander chatten. Absurd, nicht? Oder besteht die Gefahr, dass wir – zumindest teilweise – das Sprechen verlernen? Heute: Was für eine Schlagzeile in […]

Weiterlesen
Beitrag vom 25. März 2010Keine Kommentare
Zitat Anfang …Zitat Ende

Hallihallo, heute mal wieder die Dose auf und Gefangenes berichtet: Sensible Daten vom Staat zentral gespeichert? What could possibly go wrong… daher schnell die Petition unterstützen. Infos gibt es hier: <https://petition.foebud.org/ELENA> Mehr Infos gibt es hier: <http://www.tagesschau.de/inland/elena118.html> In dieser Kolumne „Aus dem Maschinenraum“, die künftig alle zwei Wochen erscheinen wird, beschäftigt sich die Informatikerin Constanze […]

Weiterlesen
Beitrag vom 20. März 2010Keine Kommentare
Ein schmaler Grat

Die Beurteilung der Qualität unterschiedlicher TV-Formate ist gar nicht so einfach. Während einige Reality-Dokus der Privatsender für billige und furchtbare Unterhaltung erachten, gibt es bestimmt eine Vielzahl von Menschen, die das Format Philosophie auf ARTE furchtbar finden. Eine Bewertung ist immer auch durch die individuelle Subjektivität geprägt. Aber nicht nur der eigene Geschmack zählt, sondern […]

Weiterlesen
Beitrag vom 10. März 2010Keine Kommentare
Kreuzburg Audiostream 09/10

(KW 09 2010) – Titel: Nachbar Download Audio File: 2010-03-07-Kreuzburg-Nachbar.mp3 – Dies ist die Stimme der Kreuzburg -Nachbar- Der Nachbar, mittelhochdeutsch nachgebure, althochdeutsch nahgibur, westgermanisch naehwa-gaburon, bestehend aus naehwa „nahe“ und ga-bura „Mitbewohner der Dorfgemeinschaft“… Also, der nächste Bauer. Der Nachbar ist ein örtlich verwurzelter Mensch, der meistens nebenan wohnt. Esoterikfanatiker sprechen auch von ihrem geistigen Nachbar. Das kann ein […]

Weiterlesen
Beitrag vom 9. März 2010Keine Kommentare
Bio 2010

Die Biobranche konnte im Jahr 2008 noch Wachstumssteigerungen von etwa 10% verzeichnen. Wer ein wenig zurückblickt, der wird feststellen, dass sich das Segment der Bio-Lebensmittel doch deutlich etabliert hat. In meinem Kiez sind es nur etwa 5 Minuten Fußweg, bis ich in einer Filiale der Bio-Company einkaufen kann. In direktem Umfeld befinden sich 6 Filialen […]

Weiterlesen
Beitrag vom 1. März 2010Keine Kommentare