Oktober, 2010
Gedankenspiel

Nehmen wir an dieser Stelle einmal etwas an: Wir besitzen ein großes Unternehmen. Unser Unternehmen machte im Jahr 2008 einen Umsatz von 28,368 Milliarden Pfund Sterling. Im Jahr 2007 haben wir einen operativen Gewinn von mehr als 7 Milliarden Euro erzielt. Unser Unternehmen war am 31.12.2007 Arbeitgeber für 103.483 Menschen weltweit. Und unser Steckenpferd ist […]

Weiterlesen
Beitrag vom 27. Oktober 2010Keine Kommentare
Schlagworte

Heute wurde auf Spiegel Online ein Artikel veröffentlicht. Schlagworte, auch buzzwords genannt, werden angewandt um beim Leser mit ihrer Hilfe bestimmte Assoziationen hervorzurufen. Wikipedia beschreibt sogar, dass sie den Leser überzeugen sollen, auch wenn diese Überzeugung oft unbewusst erfolgt. Es ist nichts neues, dass in den Medien diverse Vertreter ihre Meinungen vertreten. Irgendwo steckt immer […]

Weiterlesen
Beitrag vom 26. Oktober 2010Keine Kommentare
Warum die Integrationsdebatte keine ist

Wenn Einwanderer zu uns nach Deutschland kommen um hier zu leben – so heißt es häufig – müssen sich sich integrieren, vor allem aber auch integrieren wollen. Sonst sei ja kein gesellschaftliches Miteinander möglich. Aber was heißt es eigentlich, wenn sich Immigranten integrieren sollen und wo hinein eigentlich?

Weiterlesen
Beitrag vom 14. Oktober 2010Keine Kommentare
Über Kommunikation, Medien, Politik und den 2. Planeten

In 20 Jahren bräuchten wir Menschen laut dem aktuellen WWF Bericht vom 13.10.2010 einen 2. Planeten… Überfischung, Raubbau, Umweltzerstörung… 20 Jahre, das ist nicht mehr die nächste Generation, oder die Zeit nach mir. Das ist genau 2030, also dann, wenn wir in der Blüte unseres Lebens stehen. Der Bericht verschwindet im Mediengewimmel hinter den erfreulichen […]

Weiterlesen
Beitrag vom 14. Oktober 2010Keine Kommentare
Von Bahnhöfen, Geldschwemme und schmutziger Schokolade

Zugegeben, ich habe nicht allzu viele Informationen zu den Vorgängen in Stuttgart vom letzten Donnerstag. Aber auch ohne Informationen wird eines deutlich: So ganz koscher ist die Sache nicht. Wenn der Ministerpräsident Stefan Mappus über die Bildschirme flimmert, dann wird mir schon anders. Auch wenn man diesen Mann nicht kennt, positive Ausstrahlung ist anders. Manchmal […]

Weiterlesen
Beitrag vom 7. Oktober 2010Keine Kommentare
Kreuzburg – Finanzkrise (Replay)

Berlin. Klaus-Peter Müller, Bankenverbandspräsident und Aufsichtsratsvorsitzender der Commerzbank sagt der BILD-Zeitung:
»Keine Frage, wir haben Fehler gemacht, das gesteh ich freimütig ein, aber von einer Pauschalverurteilung halte ich gar nichts. Die große Mehrheit der Banker macht gute Arbeit und sie haben sich nichts vorzuwerfen. Es gibt überall Schwarze Schafe, aber wenn Einzelne Fehler machen, darf man nicht einen ganzen Berufsstand in den Misskredit bringen.«
Worte sind mächtig, Worte entlarven.

Weiterlesen
Beitrag vom 2. Oktober 2010Keine Kommentare