Beitrag vom 30. Oktober 2008Keine Kommentare
Hello world!

lasst uns den Tag mit etwas Yoga (der eine oder andere mag es auch Gymnastik nennen) ein wenig strecken und die müden Glieder gen himmer heben, dabei tief einatmen und an die SOnne denken, wie schön wäre es jetzt diese Übung an einem See oder Wald zumachen, den Vögeln und dem Wind lauschen und Freiheit atmen, die Schönheit der Natur atmen. Es geht auch anders. wir nehmen die Zimmerpflanze, ja die Zimmerpflanze, eine von ihnen,einfach mal umarmen, einen kuss auf die Blätter geben, uhh ganz staubig, mhm, dann ab unter die Dusche mit dir, huischön frisch, ja und jetzt nochmal umarmt, davor gesetzt und die Pflanze gut und gerne mal ein paar MInuten angeschaut. ungeteilte Aufmerksamkeit. sie sieht gut aus. so in ihrer Gesamtheit, wunderschön geformt, einzigartig, wie ich, wie wir, ja…tief einatmen dieses Gefühl, ganz tief… und ausatmen. und nochmal, tief einatmen und dabei die Schönheit bewundern. Wie sich der Sauerstoff im Körper verteilt, winzige AUtobahnen rasen sie dahin, die Moleküle, einzelne Teilchen, kleine Protionen die Licht in entfernteste Dunkelheit transportieren. und nochmal: tief einatmen… und aus…

Obst wäre jetzt gut, irgendwas frisches, kein Kaffee, heute mal nicht, lieber Tee oder Saft, 100%, und Obst, Banane, Apfel, Pflaumen, Weintrauben, Erdbeeren, Mango, Apfelsine, … und eine Möhre für den Tageingepackt… Viel Erfolg und Spaß heute. Versuch doch heute mal bewusst das Schöne wahr zu nehmen.

Kommentare
Einen Kommentar schreiben
XHTML: Du kannst diese Hervorhebungen verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>