Beitrag vom 20. März 2010Keine Kommentare
Zitat Anfang …Zitat Ende

Hallihallo,
heute mal wieder die Dose auf und Gefangenes berichtet:

Sensible Daten vom Staat zentral gespeichert? What could possibly go
wrong… daher schnell die Petition unterstützen. Infos gibt es hier:
<https://petition.foebud.org/ELENA>

Mehr Infos gibt es hier:
<http://www.tagesschau.de/inland/elena118.html>

In dieser Kolumne „Aus dem Maschinenraum“, die künftig alle zwei
Wochen erscheinen wird, beschäftigt sich die Informatikerin
Constanze Kurz mit unserem Schicksal, das bestimmt sein wird von
Technologien und Digitalisierung, dem Umgang mit Daten und
Informationen, der unsere Gegenwart prägt. Hacker, mit ihrer
unbändigen Neugier und dem Drang, etwas verstehen zu wollen und
unbequeme Nachfragen nach allen Implikationen zu stellen, können
hier eine wichtige neue Rolle spielen.
http://www.faz.net/s/Rub117C535CDF414415BB243B181B8B60AE/Doc~E882A8BE5866A4E479574BBA73C7F7D32~ATpl~Ecommon~Scontent.html

Bundesverwaltungsrichter Dieter Deiseroth über die Rechtmäßigkeit
des Afghanistan-Krieges und der Frage, ob die Terroranschläge in den
USA aus rechtstaatlicher Sicht ausreichend aufgeklärt wurden
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/31/31729/1.html

Generic news: Schablonennachrichten, suuuperkrass:
http://www.youtube.com/watch?v=qpVTUdfcEMg>

„Ich wusste nicht, was sie vorhatten, bis der Kerl seine Finger in
meine Augen stieß und ich ihre Kälte spüren konnte. Da wusste ich:
er will mir die Augen ausstechen“. Nach fast sechs Jahren kommt ein
britischer Staatsbürger aus dem US-Straflager Guantánamo frei.
http://www.freitag.de/politik/1007-der-mensch-als-beute>

Energie muss stetig teurer werden, sagt Klimaforscher Ernst Ulrich
von Weizsäcker. Mit den Mehreinnahmen sollte der Staat
Lohnnebenkosten und Staatsschulden senken.
http://www.zeit.de/wirtschaft/2010-03/Energie-Effizenz-Wirtschaft?page=all080033

Un-un-unbedingt angucken, ab der Mitte krasse Zukunft…
http://techflash.com/seattle/2010/02/video_bing_maps_at_ted.html

Aus dem Vorratsdatenspeicherungsurteil:
Allerdings handelt es sich bei einer solchen Speicherung um einen
besonders schweren Eingriff mit einer Streubreite, wie sie die
Rechtsordnung bisher nicht kennt. Auch wenn sich die Speicherung nicht
auf die Kommunikationsinhalte erstreckt, lassen sich aus diesen Daten
bis in die Intimsphäre hineinreichende inhaltliche Rückschlüsse ziehen.
Adressaten, Daten, Uhrzeit und Ort von Telefongesprächen erlauben, wenn
sie über einen längeren Zeitraum beobachtet werden, in ihrer
Kombination detaillierte Aussagen zu gesellschaftlichen oder politischen
Zugehörigkeiten sowie persönlichen Vorlieben, Neigungen und Schwächen.
Zumal die Speicherung und Datenverwendung nicht bemerkt werden, ist
die anlasslose Speicherung von Telekommunikationsverkehrsdaten
geeignet, ein diffus bedrohliches Gefühl des Beobachtetseins
hervorzurufen, das eine unbefangene Wahrnehmung der Grundrechte in
vielen Bereichen beeinträchtigen kann.
http://www.bundesverfassungsgericht.de/pressemitteilungen/bvg10-011

Darf man das: Sozialarbeit leisten und teure Autos fahren? Harald
Ehlert von der „Berliner Treberhilfe“ nennt solche Fragen „bigott“.
Er sagt lieber: „Ich bin ein Sozialkapitalist.“ Schließlich ist er
Chef eines Unternehmens mit zwölf Millionen Euro Umsatz.
http://www.tagesspiegel.de/berlin/Stadtleben-Harald-Ehlert;art125,2689963

Bewusst einkaufen, zum Wohl der Tiere und der Umwelt: Die Käufer von
Bio-Produkten fühlen sich offenbar moralisch entlastet – und handeln
deshalb an anderer Stelle gewissenlos.
http://www.sueddeutsche.de/wissen/505/505694/text/

Kommentare
Einen Kommentar schreiben
XHTML: Du kannst diese Hervorhebungen verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>