Beitrag vom 5. April 2009Keine Kommentare
Kreuzburg Audiostream 14/09

(KW 14 2009) – Titel:  Rock and Roll

Download Audio File:

2009-04-05-Kreuzburg-RockNRoll.mp3

Dies ist die Stimme der Kreuzburg

-Rock and Roll-

Rock and Roll ist nicht Musik, ist auch Musik, ist nur Musik, ist unterwegs sein. Rock and Roll ist die Stimme der Vernunft, die feststellt, dass das nicht alles sein kann. Es ist der Wille, sich dem Leben zu stellen, dem Leben ins Gesicht zu schauen und wenn es sein muss, ihm ins Gesicht zu spucken. Wir sind alle gleich, weil wir Menschen sind. Aber ich mag dich, weil du nicht so bist wie ich. Weil du anders bist. Weil du dich unterscheidest. Weil du nicht gleich sein willst, wie all die anderen. Weil du lange Haare hast.

Aufbegehren ist Aufwachsen, ist Meinung, ist Pop. Verändern ist Überzeugung und das ist Rock and Roll. Einen Stein in die Hand zu nehmen ist eine Laune, ihn zu werfen, eine Lebensentscheidung. Ich bewundere mich, ich bin der größte Mensch der Welt und ich stelle mich selbst in Frage, wie es nie zuvor ein Mensch getan hat. Ich schäme mich und ich mache weiter, weil ich mich dafür entscheide, jeden Tag aufs neue.

Ich kämpfe. Ich bin Mensch und kein Schaaf.

Rock and Roll ist Leben mit hoher Drehzahl im roten Bereich, denn die Zeit ist knapp. Wer lebt, der muss sterben und wer laut lebt, stirbt schneller. Deswegen bedeutet Rock and Roll, wenig zu schlafen und alles zu erfahren. Leben in Lichtgeschwindigkeit. Deswegen ist Rock and Roll Vollkontakt mit dem Leben, ist das Wahrnehmen von Vergänglichkeit und im Scheine der Vergänglichkeit wird alles andere unwichtig und austauschbar. Dann ist man außerhalb und erst von Außen kann man das Absurde des Alltäglichen erkennen. Darum gibt es Drogen, unkontrollierte Beziehungen unter den Menschen, Unvernunft und Übermut. Erst im Außen kann der Mensch sich und seinen Körper aus dem Strudel der Zeit befreien, um zu verstehen, dass Leben bedeutet, sich selbst und niemandem sonst zu beweisen, dass man es verdient hat, hier zu sein. Erst im Außen kann man erkennen, dass Rock and Roll bedeutet, Fehler zu machen. Die alles entscheidende Frage lautet: War es das wert?

Die Antwort ist Rock and Roll.

Wer den Kopf hin hält, der wird ihn verlieren, früher oder später. Rock and Roll bedeutet, es trotzdem zu tun, gerade deswegen. Rock and Roll heißt, keine Angst vor dem Leben und keine Angst vor dem Sterben zu haben. Aber Angst sollte man ja so oder so vor nichts und niemandem haben.

Die Kreuzburg – jeden Sonntag auf Radio Fritz bei KenFM – www.kenfm.de

Kommentare
Einen Kommentar schreiben
XHTML: Du kannst diese Hervorhebungen verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>