Beitrag vom 12. November 2009Keine Kommentare
So ist das also…

Mich hinstellen, smart drein schauen kann ich auch. Versiert im Small-Talk bin ich auch. Nun muss ich nur noch die Personen finden, an deren Hosenbeinen ich mich hocharbeiten kann. Und wenn die Anforderungen so sind, wie sie zu sein scheinen, dann steht mir eine steile Karriere bevor. 8 Jahre Bundestag und ich kann mich über knapp 1.600 € Pension freuen. Nur Vorteile. Herr Gutendings gibt in den Tagesthemen ein Interview, steht dabei in Afghanistan, lächelt in die Kamera und sagt, dass wir etwas brauchen, dass man neudeutsch „benchmarks“ nennt. Und wenn man der Werbung glauben schenken darf, dann ist Sagrotan ganz weit vorn, weil es auch alle Erreger der Schweinegrippe entfernt. Vor zehn Jahren las ich Noam Chomsky und der meinte, in Amerika wird fast alles über Angst geregelt. Angst als marktwirtschaftliches Instrument. Ich lächelte milde und dachte: „Jaja, die Amis… die knüllen ja auch ihr Toilettenpapier!“ Nun sehe ich einen TV-Spot in dem ein Kind einen Telefonhörer anfasst und mit seinen Drecksgriffeln böse böse rote Bakterien und Viren an die Hörermuschel schmiert. Wir schmutziges schmutziges Volk. Alles muss rein sein. Sauber. Und trotzdem gibt es bedrohliche Zahlen zum Hygiene-Zustand unzähliger Krankenhäuser. Zig Todesfälle durch sogenannte „Krankenhausbakterien“. Guido ist Außenlächler. Die Schweingrippenwelle kommt. Die Krise ist vorbei. Fast. Ist eigentlich irgendjemand zur Verantwortung gezogen worden? Wie gut, dass diese Tage Tage für Polemik sind!

P.S. still to come (neudeutsch für: demnächst hier): Kleidersammelaktion, die 2.!

Kommentare
Einen Kommentar schreiben
XHTML: Du kannst diese Hervorhebungen verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>